Ladieskranz

cool cat looking
for a kitty

Ja, dieses Jahr werden wir es tatsächlich tun. Im Sommerhitz-Konzert am 20. Juli wird auch ein weiblicher Projekchor  mit ein paar Rock- und Popnummern auftreten. Die Vorraussetzungen für die Teilnahme sind – abgesehen vom Geschlecht – dieselben wie für das Mitsingen im regulären Projektchor: Lust am Singen oder Lust, es einfach mal zu probieren – mehr nicht.

Mittlerweile hat sich eine beachtliche Anzahl an Sängerinnen gemeldet und die Proben werden am 20. Juni beginnen. Wenn auch Du noch kurzfristig dazustoßen möchtest, findet Du weitere Informationen hierzu am Ende dieser Seite, für ganz Eilige schnell zu ereichen unter nachfolgendem Link:

Und wie war das jetzt mit dem Liederkranz und den Frauen?

Der Liederkranz 1888 Belsen ist ein Männerchor – einer der letzten in der Umgebung und wir sind ziemlich stolz darauf. Aber wir sind charmant, weltoffen und experimentierfreudig. Eine Liederkranz-Legende besagt, dass wir nach unserem Männersache-Konzert 2019 genau einen Antrag auf aktive Mitgliedschaft erhielten, welchem wir leider nicht stattgeben konnten, da er von einer jungen Dame stammte. Und das obwohl der Herr unter der Dusche auf dem Konzertplakat von 2019 nie Mitglied des Liederkranz Belsen war.

Epochal!

Die Liederkranz-Abteilung für public relations befand, wir sollten uns doch ein wenig in dieser Richtung bewegen, da sich immer häufiger auch Damen für den charakteristischen Klang des klassischen Männerchors begeistern. Da für diese Damen aber das Dilemma besteht, dass sie jenen unverwechselbaren Klang durch ihre aktive Teilnahme verfälschen würden, gehen wir ihnen nun einen Schritt entgegen:

Ladieskranz – ein reiner Frauenchor bei einer Veranstaltung des Liederkranzes Belsen unter der Leitung von dessen Dirigenten Johannes Söllner.  Wir freuen uns drauf, und wir glaubten, hier eine bahnbrechende Neuerung zu wagen ….

Oder doch nicht?

… bis die Liederkranz-Abteilung für historische Recherchen mahnend den Finger hob und auf die Festschrift zum hundertjährigen Bestehen des Liederkranz Belsen verwies. Hierin finden sich einige äußerst aufschlussreiche Darstellungen in Bild- oder Textform, welche belegen, dass bereits vor einem Jahrhundert die Sänger des Liederkranz Belsen echte Charmebolzen waren, in deren Vereinsleben die Damenwelt durchaus eine Rolle spielte. Wir stellen zwei davon vor. Zunächst hätten wir da mal das

 

Guppenfoto anläßlich des 40-jährigen Bestehen des Liederkranz Belsen im Jahr 1928:

Die erste Reihe ist von Frauen besetzt:
Weißes Kleid, Schärpe, Blumenstrauß (und zwar einer für jede!)…
Echte Ladies!

Ein früher Ladieskranz?

Eher nicht. Aus der Bildunterschrift geht hervor, dass es sich hierbei um „Festdamen“ handelt. Ein wenig Internetsurfen ergibt, dass die wohl wichtigste Aufgabe der Festdamen in der Planung und Durchführung von Ausschank und Bewirtung bestand. Etwas drastischer formuliert: sie kompensieren die organisatorischen Defizite der Männer. Daran hat sich bis heute nichts geändert, auch wenn wir den Begriff Festdamen beim Liederkranz nicht mehr verwenden. Ein interessanter Aspekt daran ist, dass dieser Begriff zumindest heute im Wesentlichen bei den freiwilligen Feuerwehren gebräuchlich ist, und sich hier der Kreis zu den Anfängen des Liederkranz Belsen schließt. Der Frage, ob dies Zufall ist oder nicht, sind wir nicht weiter nachgegangen. Gesungen haben die Festdamen jedenfalls nicht. Dagegen ist die zweite Fundstelle, die wir präsentieren, völlig unmissverständlich:

Aber dann!

Im Jahr 1938 ist es tatsächlich passiert: Erst ein Experiment, dann eine Abstimmung, schließlich ein gemischter Chor in einer überfüllten Kneipe. Und abschließend: Das Ganze begraben unter den Trümmern des Zweiten Weltkriegs.

Die detailliertere Schilderung aus der Festschrift von 1988 zum Hundertjährigen:
(Klick auf Bild zum Vergrößern)

Und dennoch:

Wir wollen nicht an die Geschehnisse von 1938 anknüpfen. Der Liederkranz Belsen ist ein Männerchor, nicht weil wir keine Mitsängerinnen finden würden, sondern weil wir den immer seltener zu hörenden, charakteristischen Klang des (möglichst) vierstimmigen Männerchores schätzen.

In diesem Sinne freuen wir uns, dass wir mit dem Ladieskranz an einige Facetten in der Geschichte des Liederkranz anknüpfen können, auch wenn wir damit nicht annähernd so weit gehen wie unsere Väter und Großväter von 1938. Und wir freuen uns auf das, was die Zukunft in dieser Richtung vielleicht noch bringen mag.

Last Minute: Mit dem Ladieskranz zu den Sommerhitz

Die Vorraussetzungen für die Teilnahme sind – abgesehen vom Geschlecht – dieselben wie für das Mitsingen im regulären Projektchor:

Lust am Singen oder Lust, es einfach mal zu probieren – mehr nicht

Mit der  Teilnahme ist keinerlei Mitgleidschaft verbunden, es ist keine Erfahrung im Chorsingen nötig, und es wird kein Vorsingen durchgeführt.

Geprobt wird an sechs Donnerstagen, beginnend am 20. Juni 2024, im Gottlieb-Schwarz-Gemeindehaus in Belssen. Die Proben beginnend um 18:45 Uhr und werden etwa bis 20:00 Uhr dauern. Das Sommerhitz-Konzert schliesslich wird am 20. Juli 2024 in der Aula der Friedrich-List-Schule stattfinden. Um ein wenig besser planen zu können, wären wir dankbar für eine kurze Anmeldung. Wer dies vergisst oder sich erst  in letzter Minute entscheidet, ist dennoch herzlich  willkommen.

Flyer für den Ladieskranz zum herunterladen, lesen und weiterschicken:

Leitung: Johannes Söllner

Infos: Thorsten Teichert, 0173 / 1889383

vorstand@liederkranz-belsen.de